Tuesday, 27 February 2018 18:17

LAT 2018 mit vielen Teilnehmern und abwechslungsreichen Themen

Es war mal wieder soweit. Die alljährliche Landesausbildertagung des LTV-MV fand am 24. - 25.02. 2018 in der Sportschule Warnemünde statt. Unser Landesausbildungsleiter Dr. Robert Bank ist es gelungen, mit spannenden Referenten und Vortragsthemen, eine neue Rekordteilnehmerzahl anzulocken. Nach der Begrüßung der bekannten Gesichter wurde den neuen Gesichtern zu bestandenen Trainer-C und TL Prüfungen gratuliert.

LAT 2018 07

Den Start in das Fortbildungswochenende machte Janis Kalnins mit seinem Vortrag „Ernährung, Fitness und Tauchen“. Hierbei lag der Schwerpunkt darin ein Verständnis dafür zu schaffen, welche Nahrung unser Körper wann benötigt. Wie immer im Leben macht es die gesunde Mischung. Auch viele vermeintliche Ernährungstips konnten als nutzlos entlarvt werden. Eine einfache Methode zur Feststellung der Dehydratation mittels Urinfarbe wurde ebenfalls vorgestellt.

In Vertretung von Dr. Miachael Dähne wurde der Vortrag „Lärm im Meer“ durch Frau Anja Gallus vom Deutschen Meeresmuseum Stralsund gehalten. Hier lag der Schwerpunkt bei den Ursachen von Lärm im Meer und den Folgen für die Schweinswaale. Effektive Methoden zur Reduzierung des Lärms konnten vorgestellt werden. Trotzdem gibt es noch viele offene Fragen, die es in Zukunft zu untersuchen gilt.

Einen Überblick über die Notwendigkeit und Möglichkeiten der „Öffentlichkeitsarbeit im Verein“ wurde von Dr. Kerstin Reichert vom Landestauchsportverband Brandenburg gegeben. Insbesondere die Nutzung von Social Media wurde thematisiert.

Christin Müller, Landesausbildungsleiterin des LTSV Sachsen-Anhalt, teilte ihre Erfahrungen aus Spezialkursen und Workshops zur Untersuchung der Unterwasserwelt. Insbesondere die Möglichkeiten zur Beteiligung an wissenschaftlicher Arbeit unter Wasser wurden vorgestellt.

Ein Update zu Neuigkeiten und Änderungen in der Ausbildung im VDST konnte Hagen Engelmann geben. Offene Fragen zur Lehre der Umkehr-Druck Berechnung konnten am Sonntagmorgen anhand der offiziellen Lehrfolien des VDST zu dem Thema geklärt werden.

Zuvor ließen jedoch die Referenten und Teilnehmer den Samstagabend bei Speis und Trank gemütlich ausklingen. Hierbei gab es ausreichend Gelegenheit, um sich kennenzulernen und auszutauschen.

Am Sonntag früh startete Raik Writschan mit einem Update zum Stand des e-Learning im LTV M-V. Hier wurden erste Ausbildungsmaterialien erstellt. Diese sollen die Theorieausbildung unterstützen und dem Tauchschüler eine Möglichkeit zur Vertiefung seiner Kenntnisse bieten. Eine Bündelung der Kompetenzen in der Ausbildung wird hier angestrebt.

Hilfestellungen zur Ausrichtung eigener Seminare und unterstützende Dokumente wurden von Jan-Martin Manzek vorgestellt. Bei der Vorbereitung eigener Seminare stehen die erfahrenen Mitglieder des LTV jederzeit unterstützend zur Seite.

Der Abschuss dieses gelungenen Weiterbildungswochenendes bildete der Vortrag „Tauchen mit Herz“ von Dr. Jördis Frommhold. Dieser sensibilisierte für verschiedene Herzerkrankungen und deren Einfluss auf die Tauchtauglichkeit.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Beteiligten für Ihr Engagement bedanken und freue mich nun auch zur Gruppe der Ausbilder im VDST zu gehören.

Text: Tobias Naujoks, Trainer-C, TSC Warnemünde e.V.

Bilder: LTV M-V