Monday, 10 December 2012 23:34

Das „Kaltwasser-Wagnis“ – „Ausbildungsoffensive“ im Hemmoor, November 2012

Written by  Sandra Rabe Maticevic (TC Octopus Rostock)

Zugegeben, es war die „Ausbildungsoffensive" des LTV Mecklenburg-Vorpommern, die mich als jahrelange Warmwasser-Taucherin nach einem äußerst überzeugenden und professionellen Theoriewochenende dazu verleitete, spontan einem Praxisteil im Hemmoor zuzusagen.

Mehr als einen ganzen Sommer lang später, an einem kalten und trüben Novemberabend im Vereinsbus des TSC Rostock 1957 mit fünf super motivierten und bestens ausgerüsteten Kollegen in Richtung Kreidesee sitzend, zweifelte ich nun an meiner Entscheidung und fieberte dem kalten, berüchtigten und mir unbekannten Wasser entgegen. Doch wer „hopp" sagt, muss wohl (selbst im Halbtrocki) auch springen – dachte ich und beschloss, dass das Glück mit den „Mutigen" sein müsse.

Und ich sollte es nicht bereuen...

Die faszinierenden Unterwasser-Schauplätze des ehemaligen Tagebaus betteten das straffe Programm der DTSA**-Übungen in eine Umgebung, welche bei glasklarem Wasser und fantastischer Sicht an jeder Ecke die eigene bewegte Geschichte erzählt. Die lobenswerte Tauch-Infrastruktur und Sicherheitsvorkehrungen sowie das liebevoll erarbeitete Informationsmaterial rund um den See entlasten die Taucher dabei erheblich und erleichtern Orientierung und Vertrautheit mit dem Gewässer. Mit 9 Tauchgängen an 5 Tagen war hier genügend Zeit und Möglichkeit gegeben, die Ausrüstungskonfiguration weitgehend zu optimieren, schier unzählige Male Boje zu setzen☺ und vor Allem deutlich an Sicherheit zu gewinnen. Ausführliche Briefings bis hin zu „Trockenübungen" und Tauchgänge mit den TL's Hagen, Raik und Jan-Martin und TL-Assistenten André, Robert und Martin perfektionierten nahezu alle Abläufe und vermittelten den Eindruck, stets mit Profis unterwegs zu sein – danke und Respekt dafür Jungs!

Und schließlich werden drei Hütten voller Buddys, eine warme Dusche oder Sauna nach bzw. vor dem nächsten Tauchgang und eine ordentliche HausMANNskost sowie Hermis, zum Singen einladende Gitarre, das gemeinsame Erlebnis zu unvergesslichen Tagen werden lassen.

Und auf der Rückfahrt eine stolze und zufriedene Zweistern-Taucherin mit vielen neuen (Tauch)Freunden...

Lesen Sie dazu hier mehr.