Tuesday, 19 March 2013 20:51

LAT 2013 - fit2dive gab es in Rostock live!

Am ersten Märzwochenende fand die diesjährige Landesausbildertagung in der Sportschule Warnemünde statt und hielt für die 35 gemeldeten Teilnehmer aus dem LTV M-V einen besonderen Programmpunkt bereit.

Zum ersten Mal wurde auf der LAT ein praktischer Weiterbildungsteil im Wasser angeboten. Mit dem Leistungstest "fit2dive" erhielten alle Teilnehmer die Möglichkeit ihren individuellen Fitneßstand für ihr "System Taucher" unter Wasser kennenzulernen. Für die Einweisung und Durchführung des Tests kamen Fabian Steinberg und David Loosen von der Sporthochschule Köln an die Ostseeküste. Sie informierten uns über den Hintergrund, die Entstehung und die Besonderheiten dieses Fitneßtests. Damit der Praxisteil in der Schwimmhalle reibungslos funktioniert, wurde der Ablauf und die Durchführung bereits im Seminarraum genau erklärt. Der Taucher schwimmt mit seiner eigenen Ausrüstung einen abgesteckten Kurs von 50m im Sechseck in einer vorgegebenen Zeit. Alle 3 Minuten wird die Vorgabezeit verkürzt, so dass der Taucher schneller schwimmen muß, um die Strecke zu schaffen. Sobald er ein Zwischenziel/Markierung nicht rechtzeitig erreicht, hat er seine individuelle Leistungsgrenze erreicht und der Test ist für ihn abgeschlossen. Neben den Zeiten werden auch die Schwimmlage, Ausrüstungsanordnung und Schwimmtechnik von den Coaches während des Test unter Wasser aufgenommen und gehen in das Testergebnis mit ein.

Anschliessend erläuterte Dr. Martin Frommhold (Landesverbandsarzt des LTV M-V) die Wirkung von Gasen beim Tauchen. Neben den möglichen Risiken und Gefahren zeigte der Vortrag aber auch wie man diese am besten vermeiden kann und was man als Sofortmaßnahme machen kann und machen muß!

Nach dem Mittagessen ging es mit einem Bustransfer in die Neptunschwimmhalle Rostock. Dort hatten wir die 50-m-Halle für knapp 3 Stunden zur Verfügung. Die beiden Coaches Fabian und David bauten unter Wasser zwei Testparcours auf, so dass wir gut organisiert und zügig den fit2dive-Test in zwei Gruppen durchführen konnten. Wer Lust hatte, konnte sich außerdem von Sven und Hartmut das Unterwasserrugby etwas näher erklären lassen und auch selbst ausprobieren und spielen. Eine erste Auswertung und Diskussion des Leistungstests erfolgte nach der Rückfahrt in Sportschule. Die genauen und individuellen Testauswertungen bekommt jeder Teilnehmer per Post zugeschickt.

Beim Abendessen und anschließendem Erfahrungsaustausch wurden neue Kontakte geknüpft, von interessanten Tauchreisen erzählt sowie Ideen und Pläne für die nächsten Seminare und Tauchausflüge geschmiedet.

Am Sonntag gab Peter Reimann einen interessanten Überblick über die Arbeit der Fachabteilung "Visuelle Medien" im VDST. Natürlich durften bei dem Thema „Unterwasserfotografie" auch die bunten Praxisbeispiele in Form von tollen Bildern nicht fehlen. Peter zeigte auch, wie man mit schnellen und einfachen Mitteln die UW-Fotos am Computer deutlich verbessern kann. Viele Teilnehmer waren so begeistert, dass sie am liebsten gleich einen entsprechenden Kurs gemacht hätten. Unser Jugendwart Robert Bank stellte danach die Arbeit der Jugendabteilung im LTV vor. Wie auch in vielen anderen Sportarten, so hat auch das Sporttauchen mit Nachwuchssorgen zu kämpfen. Um die Kinder und Jugendlichen zum Tauchen und für die Unterwasserwelt zu begeistern sind viele Veranstaltungen (Kindertauchen, Schnuppertauchen, Bundesjugendtreffen, Jugendfahrten) geplant. Hier wünscht sich der LTV noch mehr Mitarbeit und Aktivtäten der Vereine mit ihren Tauchlehrern und Trainern. Da oft die Schwimmhallenzeiten für Tauchvereine in öffentlichen Bädern sehr knapp bemessen sind, gab Frank Westphal vom TC Octopus einen kurzen Überblick über die Nutzungsmöglichkeiten von Sportstätten der Bundeswehr hier bei uns im Land. Vielleicht ergeben sich damit neue Räumlichkeiten für Seminare oder Tauchausbildung.

Zum Abschluss der LAT konnte unser Landesausbildungsleiter Hagen Engelmann zwei neue Ausbilder beglückwünschen: Robert Bank (TSC Rostock 1957) und Ingo Lorentzen (TG Neptun Schwerin) hatten im vergangenem Jahr erfolgreich die Prüfung zum Trainer-C bestanden. Hagen gab weiterhin einen Überblick über die Neuigkeiten im Bereich Ausbildung des VDST und des LTV. Für die Ausbildung der Taucheinsteiger und der Taucher wurde die LTV-Ausbildungsoffensive unbefristet verlängert. Somit haben die Vereine weiterhin die Möglichkeit für ihre Tauchschüler ein attraktives Einsteigerpaket vom LTV zu beziehen. Dazu gehören u.a. VDST-Pass, Logbuch, PIC-Karte, Lehrbuch, LTV-Tasche und ein Ausbildungsgutschein für Spezialkurse und Seminare im LTV. Auch die Weiterqualifizierung zum Zwei- und Dreisterntaucher wird mit einem Ausbildungsgutschein gefördert. Weitere Infos gibt es dazu auf der Homepage des LTV. Hier sind auch der aktuelle Terminkalender und alle Ausschreibungen des LTV zu finden. Der LTV bietet auch in 2013 eine Vielzahl von interessanten Seminare und Kurse an!

Bei besten Wetter und Sonnenschein ging diese "besondere" LAT am Mittag zu Ende. Wie immer war der Ablauf gut organisiert, für das leibliche Wohl und die Unterkunft sorgte die Sportschule Warnemünde in der gewohnten Zuverlässigkeit und jeder Teilnehmer konnte Neuigkeiten mit nach Hause nehmen. Dieses Jahr sogar zusammen mit eigenen "praktischen" Erfahrungen aus dem fit2dive-Test. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Referenten, den beiden Coaches, unseren Techniker Sven in der Schwimmhalle und die Sachabteilung Ausbildung (vor allem an Hagen) für diese gute und einmalige Veranstaltung.