Events

Vor über fünf Jahren wurde beim OT-Welt-Cup am Störitzsee die Idee geboren, die Mitgliederversammlung des VDST gemeinsam mit dem „53. Internationalen Pokal der Hansestadt Rostock  im Finswimming“ stattfinden zu lassen. Seit Monaten bereiteten die Organisationsteams des Landesverbandes und des TSC Rostock 1957 diese Doppel-Veranstaltung mit über 350 Teilnehmer vor.

07 TL-Theorie Gruppenbild

07 TL-Theorie Gruppenbild

Auch in diesem Jahr hat der Landestauchsportverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. (LTV MV) unter der Leitung von Jan-Martin Manzek bewiesen das "DTSA-Praxisausbildung" und das "Herbsttauchen" am Kreidesee Hemmoor unter einen Hut zu bekommen sind.

07 TL-Theorie Gruppenbild

Monday, 23 September 2019 20:37

Spezialkurs Meeresbiologie 2019

Die VDST-Gruppe NORD ist die Ausbildungsgemeinschaft der Landesverbände Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Vor vielen Jahren mit der Durchführung gemeinsamer Trainer-C-Lehrgänge für die genannten Landesverbände gestartet, hat sich inzwischen auch die gemeinsame TL-Theorie-Ausbildung etabliert.

Nach mehreren Anläufen in den vergangenen Jahren ist es nun gelungen erstmals auch eine gemeinsame TL-Praxis-Prüfung zu organisieren. Hierfür bietet das VDST-Dive-Center „Deep-Blue-Diving“ auf Fuerteventura ausgezeichnete Bedingungen und der Atlantik den perfekten Rahmen.

Uwe ist seit 2019 Vizepräsident des LTV M-V und seit mehreren Jahren als Präsident des TSC Rostock 1957 e.V. aktiv. Nun konnte er auch seine TL2-Ausbildung mit der VDST-Praxis-Prüfung im norwegischen Gulen abschließen.

Die diesjährige Taucherlehrer-Theorieausbildung der VDST Gruppe Nord (Zusammenschluss der Landesverbände Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Bremen) fand im März in Norderstedt statt. Die Verantwortung für die TL Ausbildung 2019 der Gruppe Nord lag bei Hagen Engelmann (LTV M-V, VDST TL 4).

07 TL-Theorie Gruppenbild

Spaß, Erfahrung und Erfolg, alles in nur einer Woche – Trainer C Lehrgang für Breitensport Sporttauchen- und Apnoetauchen.
Vom 2. - 8. Februar 2019 trafen sich 15 ambitionierte Trainer-C Anwärter zum Aufbaukurs im Sport- und Bildungszentrum Malente des Landessportverbandes Schleswig-Holstein. Neben den elf Anwärtern zum Trainer-C Breitensport Sporttauchen fanden sich auch vier Apnoeisten zum Lehrgang ein.

 2019-Abschluss-mit-VDST-Nord-Pruefer

Nach einer Oberflächenpause von 5 Jahren trafen sich die Ausbilder des Landestauchsportverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LTV M-V) am Samstag den 02.03.2019 zu ihrer jährlichen Tagung erneut im Veranstaltungsraum Olymp des Hotel Sportforum (1. Landesausbildertagung). Landesausbildungsleiter Dr.-Ing. Robert Bank hatte in diesem Jahr zu einer eintägigen Veranstaltung geladen. In Summe folgten 43 Teilnehmern diesem Aufruf und genossen neben dem hervorragenden Ausblick über Rostock die Fachvorträge der Referenten.

04-Gruppenbild

 

Die Theorieausbildung zum DTSA ** bzw. ***-Taucher und der VDST-Aufbaukurs Medizin Praxis eröffnen seit vielen Jahren das neue (Ausbildungs-) Jahr im Landestauchsportverband Mecklenburg-Vorpommern (LTV M-V). Im Januar nahmen 11 Taucherinnen und Taucher bei der Theorieausbildung zum nächsten DTSA-Stern teil. Neben der Präsenzveranstaltung an einem Wochenende wurde ein Teil des Unterrichtsstoffes auch als eLearning-Kurs auf der digitalen VDST-Lernplattform angeboten. So konnten die Teilnehmer einige Lerneinheiten seit Dezember zeit- und ortsunabhängig selbst erarbeiten. Auf der Lernplattform standen zur Prüfungsvorbereitung Mitte Januar auch die Unterlagen der Referenten aus den Präsenzveranstaltungen zur Verfügung.

MP 2019 09

Kurz vor dem zweiten Advent fand in der Rostocker Neptun-Schwimmhalle ein Pilotseminar für angehende Trainer C sowie Tauchlehrer * statt. Hierbei sollten Ausrüstungskonfiguration sowie der Umgang damit in der Ausbildung praktisch vermittelt werden.

 

GOPR1519-MP40 

Nahezu schon traditionell veranstaltete der Landestauchsportverband Mecklenburg-Vorpommern ein Weiterbildungsseminar am ersten Dezemberwochenende in der Rostocker Neptunschwimmhalle.

 DSC3540C

Am 28. September war es wieder soweit. Es ging zur alljährlichen Ausbildungs- und Taucherwoche des LTV M-V an den Kreidesee in Hemmoor für welches sich Taucher aus insgesamt 7 Landesverbänden angemeldet hatten. Insgesamt wollten 7 Prüflinge ihr Können unter Beweis stellen, welches von drei Tauchlehrern und zwei Assistenten geprüft wurde.

04 RettenAnOF

Abseits des Prüfungsstresses vergnügten sich währenddessen die Herbsttaucher in den entlegenen Winkeln des Kreidesees. Die dortige Flora und Fauna, sowie die Hinterlassenschaften der Menschheit des einstigen Tagebaus wurden dabei akribisch unter die Lupe genommen.

Wie jedes Jahr im Juli fand auch in diesem Jahr am 21.-22.07. der Spezialkurs Apnoe 2 des TLN und LTV M-V im Kreidesee bei Hemmoor statt. Der Spezialkurs bietet Gerätetauchern aber auch eingefleischten Apnoeisten die Möglichkeit mit angehaltenem Atem die eigenen Freitauchfähigkeiten unter fachlicher Anleitung auszubauen. Anfänger können hier also erste Erfahrungen sammeln und Fortgeschrittene ihre Fähigkeiten erweitern. So trafen sich am Samstagmorgen 20 Teilnehmern sowie die Ausbilder aus verschiedenen Landesverbänden zur Begrüßung im HGF Gebäude vor dem Kreidesee Hemmoor. Dort wurden sie von den Seminarleitern Ira Nahe und Uli Wolf sowie weiteren Ausbildern in Empfang genommen, die Tauchpässe eingesammelt und der Ablauf für den Tag besprochen.

SK APNOE 2

Im Anschluss startete der erste Teil des Tages mit der Theorie zum Tieftauchen, in der Uli auf die Besonderheiten, Techniken, physiologischen Besonderheiten aber auch Gefahren des Apnoetauchens hinwies. Im Anschluss erklärte Ira Nahe dann die einzelnen Bestanteile einer Apnoeausrüstung. Und dann war es endlich soweit, nachdem die Teilnehmer nun ein gutes Theoriewissen aufgebaut hatten, galt es dies auch in die Tat umzusetzen. Dafür trafen sich alle am Einstieg 4B des Kreidesees um zusammen Dehn – und Atemübungen zu erlernen. Dies ist beim Apnoetauchen sehr wichtig, da man durch diese besser Entspannen kann, lernt die eigene Lunge optimal zu nutzen und somit längere Tauchzeiten erreicht. Danach wurden die Tauchanzüge angezogen und es ging ins Wasser. Als erstes stand das korrekte Sichern des Tauchbuddys auf dem Plan. Dies ist grade beim Apnoetieftauchen sehr wichtig, dass man den Partner im Notfall auch wieder an die Wasseroberfläche bringen muss. Im Anschluss ging es dann in Schritten immer tiefer und man konnte bei super Sichtweiten, den LKW oder auch den Rüttler erkunden. Am Abend wurden dann, die wunderschönen Tauchgänge im Kreidesee, bei leckerem Buffet vom Chinesen und dem einen oder anderem Getränk besprochen.

Tag 2

Der Tag startet erneut mit Dehn – und Atemübungen. Danach hieß es sich umziehen und ab ins Wasser. Heute war für alle Teilnehmer ein Parcours aufgebaut in dem die verschiedensten Apnoe-Disziplinen bzw. Prüfungsbestandteile der Brevets absolviert werden. Das Fazit von allen Teilnehmern war deutlich: viel Neues kennengelernt, oder „das man so tief tauchen kann hätte ich nicht gedacht!“ oder: eine super Organisation. Rundum kann man sagen es war ein tolles Event was hoffentlich die nächsten Jahre so weitergeführt wird.

Anfang März diesen Jahres fand die gemeinsame TL1/2-Theorie-Vorbereitung der VDST Gruppe NORD (Ausbildungsgemeinschaft von LTV Bremen, HTSB, TLV S-H und LTV M-V) statt. Am Freitagabend trafen sich 11 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus vier Landesverbänden in Norderstedt.

01 Freitag TL-Theorie 2018

Wednesday, 28 March 2018 20:46

Boot + Angeln - Wassersport - Messe 2018

messe 2017-1 Page 1

Es war mal wieder soweit. Die alljährliche Landesausbildertagung des LTV-MV fand am 24. - 25.02. 2018 in der Sportschule Warnemünde statt. Unser Landesausbildungsleiter Dr. Robert Bank ist es gelungen, mit spannenden Referenten und Vortragsthemen, eine neue Rekordteilnehmerzahl anzulocken. Nach der Begrüßung der bekannten Gesichter wurde den neuen Gesichtern zu bestandenen Trainer-C und TL Prüfungen gratuliert.

LAT 2018 07

Fast schon traditionsgemäß startete die neue „Ausbildungssaison“ des LTV M-V mit der Theorieausbildung zum DTSA **/***-Taucher sowie dem Aufbaukurs „Medizin Praxis“ im Januar. Neu in diesem Jahr war allerdings, dass einige Themen des DTSA **/***-Lehrplans mittels eLearning auf der VDST-Lernplattform angeboten wurden.

DTSA 18 01

An einem Vorbereitungswochenenden fand die Theorieausbildung zum DTSA **/***-Taucher statt.


Zu den einzelnen Lerneinheiten wurden sowohl Folien mit dem Lehrstoff als auch zusätzliches Lehrmaterial wie Videos und weiterführende Literatur bereitgestellt. Nach jeder Einheit gab es Lernerfolgsfragen, so dass jeder Teilnehmer gleich das Gelernte überprüfen konnte. Somit konnte der Umfang der Präsenzveranstaltung von 3 Tagen auf ein Wochenende verkürzt werden und die Teilnehmer konnten zeit-und ortsunabhängig die eLearning-Themen im Internet erarbeiten.

Tuesday, 12 December 2017 19:37

SK Apnoe 1 November 2017

Wie fast immer im November fand am 18.-19. 11. der Spezialkurs Apnoe 1, in der Rostocker "Neptunschwimmhalle" statt, um den Teilnehmern, die mehrheitlich aus dem Bereich des Gerätetauchen kamen, einen Einblick in die Welt des Apnoetauchens zu geben. Darüber hinaus kamen aber auch einige Widerholungstäter, die ihre Fähigkeiten in diesem Bereich verbessern oder auffrischen wollten.

Foto-SK-Apnoe1b

So trafen sich am Samstagmorgen, 14 Teilnehmer sowie die Ausbilder (Uli, Ira, Martin, Jens und Dirk) aus verschiedenen Landesverbänden in der Rostocker Neptunschwimmhalle. Nach anfänglichen Orientierungsproblemen konnten alle Teilnehmer vom Seminarleiter Uli Wolf und dem Landesverbandsarzt Martin Frommhold begrüßt werden. Nun ging es los mit dem Theorieteil, in dem auf die Besonderheiten, Techniken, physiologischen Besonderheiten aber auch Gefahren des Apnoetauchens hingewiesen wurde. Nach der Theorie knurrte den meisten Seminarteilnehmern schon der Magen und so wurde eine Mittagspause eingelegt, bevor es mit der spezifischen Ausrüstungskunde durch Ira weiter ging.

Am ersten Wochenende im Dezember fand das vierte VDST-SK „Probleme lösen beim Tauchen“ in der Neptunschwimmhalle in Rostock statt. Das Seminar war schnell ausgebucht und die Warteliste füllte sich. Die 20 angemeldeten Teilnehmer kamen am Samstag aus vier norddeutschen Landesverbänden angereist.

SK-PL 2017 17

Zuerst gab es einen Theorieteil in dem Martin die Ziele und Hintergründe des Seminars erläuterte und die Ausrüstungsempfehlungen des VDST an praxisorientierten Beispielen begründete. Zu möglichen Problemen nannte er Verhaltensweisen für den Fall der Fälle, gab aber auch wertvolle Tipps zur Vermeidung. Anschliessend erklärte Hagen die Berechnung des Umkehrdrucks und die daraus abgeleiteten Empfehlungen für die Durchführung von Tauchgängen.

Page 1 of 5