Wettkämpfe

Wednesday, 05 July 2017 19:25

WM Silber im Speed Apnoe für Caro

EM Cagliari 2017

Toller Abschluss der EM im Orientierungstauchen

Die Orientierungstaucher des TSC Rostock 1957 haben einen tollen Abschluss der EM im Orientierungstauchen erreicht. In der Mannschaftstreffübung (MTÜ) tauchten Katharina Benck, Paula Krüger und Angelika Rinck zusammen mit Babette Fürstenberg (Babelsberg) auf den Silberrang. Die Herren Max Lauschus und Jannik Buhr konnten zusammen mit Willi Krause und Daniel Sonnekalb (beide Delitzsch) den Gewinn der Bronzemedaille bejubeln.

Zuvor hatte Paula Krüger im Parallel-Kurs, der letzten Einzeldisziplin der 5-tägigen Titelkämpfe, das Finale erreicht und die Silbermedaille gewonnen.

"Mit insgesamt 10 Medaillengewinnen bei der EM und Jugend-EM können wir wirklich zufrieden sein" konstatierte Vereins- und Bundestrainer Hartmut Winkler. Insgesamt hatten mehr als 100 Sportler aus 12 Nationen an den europäischen Titelkämpfen teilgenommen. Erfolgreichste Nationen waren Russland und die Ukraine.

TSC Rostock 1957 e.V.

Auch am dritten Wettkampftag der Europameisterschaften sowie Jugend-Europameisterschaften am Störitzsee bei Berlin konnten die Orientierungstaucher des TSC Rostock 1957 weitere Medaillengewinne bejubeln. Im Punkte-Kurs musste sich Max Lauschus nur dem Ukrainer Alexander Zolotov sowie seinem Mannschaftkameraden Wilfried Krause (Delitzsch) geschlagen geben und gewann die Bronzemedaille. Auch Jannik Buhr zeigte in der Jugendwertung nach seinem „Goldcoup“ am Vortag erneut eine sehr starke Vorstellung und tauchte auf dem Silberrang. Entsprechend zufrieden zeigte sich daher auch Vereins- und Bundestrainer Hartmut Winkler: „Die beiden Jungs haben trotz der sehr schwierigen Bedingungen einen kühlen Kopf bewahrt und die Medaille verdient gewonnen. Bei den Damen hat uns leider das nötige Quäntchen Glück gefehlt.“ Die beste Platzierung der Rostocker Damen erzielte Paula Krüger mit Rang zehn in der Jugendwertung.

07.09.2016

TSC Rostock 1957 e.V.

Top-Leistungen zum Auftakt der Meisterschaften

Die Orientierungstaucher des TSC Rostock 1957 haben einen Auftakt nach Maß in die Heim-Europameisterschaften am Störitzsee bei Berlin erwischt. In der Disziplin Mannschaftsorientierung nach Karte (MONK) konnte Katharina Benck zusammen mit ihrer Partnerin Babette Fürstenberg (Babelsberg) den EM-Titel souverän verteidigen und gewann das erste Gold der Titelkämpfe. Jan Zeggel verpasste zusammen mit Wilfried Krause (Delitzsch) die Goldmedaille nur um vier Sekunden und belegte in der anspruchsvollen Disziplin Rang zwei hinter der Mannschaft aus Kasachstan.

ot Gruppe

Tuesday, 14 June 2016 18:37

Orientierungstaucher lösen EM-Tickets

Auch beim zweiten Teil der Deutschen Meisterschaften, die bei sehr guten äußeren Bedingungen in Sandersdorf bei Leipzig ausgetragen wurden, konnten die Orientierungstaucher des TSC Rostock 1957 überzeugen. Mit insgesamt neun Titeln und weiteren Top-Platzierungen dominierte die 12-köpfige Vertretung aus der Hansestadt die nationale Konkurrenz in eindrucksvoller Manier.

Die Flossenschwimmer des TSC Rostock 1957 sind erfolgreich in die internationale Saison gestartet. Insbesondere die Nachwuchsmannschaft, angeführt von Junioren-Europameisterin Nele Rudolf, konnte mit einem starken Auftritt gegenüber der internationalen Konkurrenz aus 16 Nationen beim Weltcup im ungarischen Eger überzeugen. Nele Rudolf sorgte auch für die Glanzlichter aus Rostocker Sicht. Mit zwei Einzelsiegen über 400 und 800 Meter Flossenschwimmen sicherte sie sich nicht nur den Pokal für die beste Einzelleistung des Wettkampfes, sondern verbesserte über die 800 Meter auch gleich den von ihr gehaltenen Deutschen Jugendrekord und löste das Ticket für die diesjährigen Jugendweltmeisterschaften.

Eger Rudolf

Beim 31. Länderpokal der Flossenschwimmer, dem Vergleich der Bundesländer, stellten am vergangenen Wochenende insgesamt 19 Sportler des TSC Rostock 1957 die Landesauswahl von M-V. Beim ersten nationalen Saisonhöhepunkt, der in diesem Jahr in Berlin ausgetragen wurde, zeigten die Schützlinge von Vereins- und Landestrainer Hartmut Winkler einmal mehr, dass sie zu Recht zur nationalen Spitze gehören.

Saturday, 12 March 2016 18:38

10. Landesmeisterschaft UWR

In diesem Jahr spielten wir unsere 10. Landesmeisterschaft in M-V. Drei Mannschaften waren am Start: TC Octopus Rostock, TSC Rostock 1957 und der TC Stolteraa.

03 LM 2016

Der erste Spieltag ist geschafft und entgegen aller Befürchtungen (viele
Trainigsausfälle aufgrund des Schwimmhallenumbaus) spielten die Rostocker
unter der Schirmherrschaft des TSC 1957 Rostock e.V. gut auf.

uwr 12 2014

Der Tauchsportclub Rostock 1957 hat den 47. Internationalen Pokal der Hansestadt Rostock im Finswimming gewonnen und die Trophäe nach einjähriger Unterbrechung wieder an die Ostseeküste geholt. Das Team von Vereins- und Landestrainer Hartmut Winkler setzte sich gegen 15 Mannschaften aus vier Nationen durch und verwies die Erzrivalen SC DHfK Leipzig und den TC fez Berlin mit deutlichem Abstand auf den punktgleichen zweiten Platz. Nachdem der TSC den Gesamtsieg im vergangenen Jahr nur um Haaresbreite verfehlt hatte, gelang der Mannschaft nun ein souveräner Triumph zum Abschluss einer sehr erfolgreichen Wettkampfjahres.

Carolin Haase quer

Beim Weltcupfinale im österreichischen Maltschach haben die Orientierungstaucher des Landestauchsportverbandes Mecklenburg-Vorpommern, allesamt Sporler des TSC Rostock 1957 ihre erfolgreiche Saison gekrönt und die Spitzenposition im internationalen Tauchsport erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

img 2100 hader

Page 1 of 2