Über uns

Wednesday, 21 March 2018 17:37

Impressum

Landestauchsportverband Mecklenburg - Vorpommern
Kopernikusstr. 17
18057 Rostock

Telefon: 0381 2013642
E-Mail:

Vertreten durch:
Präsident Dr. Ulrich Wolf
Schatzmeister Karl-Heinz Bochin

Registereintrag:
Eingetragen im Vereinsregister.
Registergericht: Rostock
Registernummer: VR48



Disclaimer – rechtliche Hinweise

§ 1 Warnhinweis zu Inhalten
Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Allein durch den Aufruf der kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande, insoweit fehlt es am Rechtsbindungswillen des Anbieters.

§ 2 Externe Links
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

§ 3 Urheber- und Leistungsschutzrechte
Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

§ 4 Besondere Nutzungsbedingungen
Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Paragraphen abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.Quelle: Impressum-Generator von Impressum-Recht.de

Wednesday, 21 March 2018 17:36

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Landestauchsportverband Mecklenburg - Vorpommern
Kopernikusstr. 17
18057 Rostock

Telefon: 0381 2013642
E-Mail:

Vertreten durch:
Präsident Dr. Ulrich Wolf
Schatzmeister Karl-Heinz Bochin

Registereintrag:
Eingetragen im Vereinsregister.
Registergericht: Rostock
Registernummer: VR48

Arten der verarbeiteten Daten:

- Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
- Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
- Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
- Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
- Sicherheitsmaßnahmen.
- Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

 

Erbringung unserer satzungs- und geschäftsgemäßen Leistungen

 

Wir verarbeiten die Daten unserer Mitglieder, Unterstützer, Interessenten, Kunden oder sonstiger Personen entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, sofern wir ihnen gegenüber vertragliche Leistungen anbieten oder im Rahmen bestehender geschäftlicher Beziehung, z.B. gegenüber Mitgliedern, tätig werden oder selbst Empfänger von Leistungen und Zuwendungen sind. Im Übrigen verarbeiten wir die Daten betroffener Personen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, z.B. wenn es sich um administrative Aufgaben oder Öffentlichkeitsarbeit handelt.

Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Dazu gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Personen (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, mitgeteilte Inhalte und Informationen, Namen von Kontaktpersonen) und sofern wir zahlungspflichtige Leistungen oder Produkte anbieten, Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).

Wir löschen Daten, die zur Erbringung unserer satzungs- und geschäftsmäßigen Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies bestimmt sich entsprechend der jeweiligen Aufgaben und vertraglichen Beziehungen. Im Fall geschäftlicher Verarbeitung bewahren wir die Daten so lange auf, wie sie zur Geschäftsabwicklung, als auch im Hinblick auf etwaige Gewährleistungs- oder Haftungspflichten relevant sein können. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

 

Registrierfunktion

 

Nutzer können ein Nutzerkonto anlegen. Im Rahmen der Registrierung werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern mitgeteilt und auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu Zwecken der Bereitstellung des Nutzerkontos verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten gehören insbesondere die Login-Informationen (Name, Passwort sowie eine E-Mailadresse). Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Nutzerkontos und dessen Zwecks verwendet.

Die Nutzer können über Informationen, die für deren Nutzerkonto relevant sind, wie z.B. technische Änderungen, per E-Mail informiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gekündigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto, vorbehaltlich einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, gelöscht. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern. Wir sind berechtigt, sämtliche während der Vertragsdauer gespeicherten Daten des Nutzers unwiederbringlich zu löschen.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Registrierungs- und Anmeldefunktionen sowie der Nutzung des Nutzerkontos, speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu besteht eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO. Die IP-Adressen werden spätestens nach 7 Tagen anonymisiert oder gelöscht.

 

Kommentare und Beiträge

 

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Auf derselben Rechtsgrundlage behalten wir uns vor, im Fall von Umfragen die IP-Adressen der Nutzer für deren Dauer zu speichern und Cookies zu verwenden, um Mehrfachabstimmungen zu vermeiden.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

 

Kommentarabonnements

 

Die Nachfolgekommentare können durch Nutzer mit deren Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO abonniert werden. Die Nutzer erhalten eine Bestätigungsemail, um zu überprüfen, ob sie der Inhaber der eingegebenen Emailadresse sind. Nutzer können laufende Kommentarabonnements jederzeit abbestellen. Die Bestätigungsemail wird Hinweise zu den Widerrufsmöglichkeiten enthalten. Für die Zwecke des Nachweises der Einwilligung der Nutzer, speichern wir den Anmeldezeitpunkt nebst der IP-Adresse der Nutzer und löschen diese Informationen, wenn Nutzer sich von dem Abonnement abmelden.

Sie können den Empfang unseres Abonnements jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

 

Akismet Anti-Spam-Prüfung

 

Unser Onlineangebot nutzt den Dienst „Akismet“, der von der Automattic Inc., 60 29th Street #343, San Francisco, CA 94110, USA, angeboten wird. Die Nutzung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Mit Hilfe dieses Dienstes werden Kommentare echter Menschen von Spam-Kommentaren unterschieden. Dazu werden alle Kommentarangaben an einen Server in den USA verschickt, wo sie analysiert und für Vergleichszwecke vier Tage lang gespeichert werden. Ist ein Kommentar als Spam eingestuft worden, werden die Daten über diese Zeit hinaus gespeichert. Zu diesen Angaben gehören der eingegebene Name, die Emailadresse, die IP-Adresse, der Kommentarinhalt, der Referrer, Angaben zum verwendeten Browser sowie dem Computersystem und die Zeit des Eintrags.

Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Akismet finden sich in den Datenschutzhinweisen von Automattic: https://automattic.com/privacy/.

Nutzer können gerne Pseudonyme nutzen, oder auf die Eingabe des Namens oder der Emailadresse verzichten. Sie können die Übertragung der Daten komplett verhindern, indem Sie unser Kommentarsystem nicht nutzen. Das wäre schade, aber leider sehen wir sonst keine Alternativen, die ebenso effektiv arbeiten.

 

Abruf von Emojis und Smilies

 

Innerhalb unseres WordPress-Blogs werden grafische Emojis (bzw. Smilies), d.h. kleine grafische Dateien, die Gefühle ausdrücken, eingesetzt, die von externen Servern bezogen werden. Hierbei erheben die Anbieter der Server, die IP-Adressen der Nutzer. Dies ist notwendig, damit die Emojie-Dateien an die Browser der Nutzer übermittelt werden können. Der Emojie-Service wird von der Automattic Inc., 60 29th Street #343, San Francisco, CA 94110, USA, angeboten. Datenschutzhinweise von Automattic: https://automattic.com/privacy/. Die verwendeten Server-Domains sind s.w.org und twemoji.maxcdn.com, wobei es sich unseres Wissens nach um sog. Content-Delivery-Networks handelt, also Server, die lediglich einer schnellen und sicheren Übermittlung der Dateien dienen und die personenbezogenen Daten der Nutzer nach der Übermittlung gelöscht werden.

Die Nutzung der Emojis erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, d.h. Interesse an einer attraktiven Gestaltung unseres Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

 

Kontaktaufnahme

 

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. (im Rahmen vertraglicher-/vorvertraglicher Beziehungen), Art. 6 Abs. 1 lit. f. (andere Anfragen) DSGVO verarbeitet.. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

 

Newsletter

 

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Inhalt des Newsletters: Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und uns.

Double-Opt-In und Protokollierung: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Anmeldedaten: Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Optional bitten wir Sie einen Namen, zwecks persönlicher Ansprache im Newsletters anzugeben.

Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgen auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG oder falls eine Einwilligung nicht erforderlich ist, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing gem. Art. 6 Abs. 1 lt. f. DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Kündigung/Widerruf - Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

 

Newsletter - Erfolgsmessung

 

Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server, bzw. sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, von dessen Server abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben.

Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch, sofern eingesetzt, das des Versanddienstleisters, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

Ein getrennter Widerruf der Erfolgsmessung ist leider nicht möglich, in diesem Fall muss das gesamte Newsletterabonnement gekündigt werden.

 

Hosting und E-Mail-Versand

 

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

 

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

 

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

 

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

 

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als "Web Beacons" bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

 

Youtube

 

Wir binden die Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

 

Google ReCaptcha

 

Wir binden die Funktion zur Erkennung von Bots, z.B. bei Eingaben in Onlineformularen ("ReCaptcha") des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

 

Google Maps

 

Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

 

OpenStreetMap

 

Wir binden die Landkarten des Dienstes "OpenStreetMap" ein (https://www.openstreetmap.de), die auf Grundlage der Open Data Commons Open Database Lizenz (ODbL) durch die OpenStreetMap Foundation (OSMF) angeboten werden. Datenschutzerklärung: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Privacy_Policy.

Nach unserer Kenntnis werden die Daten der Nutzer durch OpenStreetMap ausschließlich zu Zwecken der Darstellung der Kartenfunktionen und Zwischenspeicherung der gewählten Einstellungen verwendet. Zu diesen Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden.

Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von OpenStreetMap entnehmen: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Privacy_Policy.

 

Verwendung von Facebook Social Plugins

 

Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Social Plugins ("Plugins") des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird ("Facebook").
Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Facebook teilen können. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins kann hier eingesehen werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).

Wenn ein Nutzer eine Funktion dieses Onlineangebotes aufruft, die ein solches Plugin enthält, baut sein Gerät eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an das Gerät des Nutzers übermittelt und von diesem in das Onlineangebot eingebunden. Dabei können aus den verarbeiteten Daten Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Wir haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informiert die Nutzer daher entsprechend unserem Kenntnisstand.

Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer die entsprechende Seite des Onlineangebotes aufgerufen hat. Ist der Nutzer bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch seinem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Nutzer mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Gerät direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Facebook ist, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook seine IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Laut Facebook wird in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer, können diese den Datenschutzhinweisen von Facebook entnehmen: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Wenn ein Nutzer Facebookmitglied ist und nicht möchte, dass Facebook über dieses Onlineangebot Daten über ihn sammelt und mit seinen bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, muss er sich vor der Nutzung unseres Onlineangebotes bei Facebook ausloggen und seine Cookies löschen. Weitere Einstellungen und Widersprüche zur Nutzung von Daten für Werbezwecke, sind innerhalb der Facebook-Profileinstellungen möglich: https://www.facebook.com/settings?tab=ads  oder über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/  oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke

Tuesday, 05 May 2015 18:40

Jugendordnung

§ 1: Name und Mitgliedschaft

Alle Vereinsmitglieder bis zum vollendeten 21. Lebensjahr und alle regelmäßig und unmittelbar in der Vereinsjugendarbeit Tätigen bilden die Jugendabteilung des Landestauchsportverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V. (LTV M-V).

§ 2: Aufgaben und Ziele

Die Jugendabteilung ist jugend- und gesellschaftspolitisch aktiv. Sie will jungen Menschen ermöglichen, in zeitgemäßen Gemeinschaften Sport zu treiben. Darüber hinaus soll das gesellschaftliche Engagement angeregt, die Jugendarbeit im Landesverband sowie in den Mitgliedsvereinen unterstützt, koordiniert und zur Persönlichkeitsentwicklung beigetragen werden. Die Jugendabteilung des LTV M-V e.V. ist eine selbständige Vereinsabteilung und wird im Rahmen des Gesamtvorstandes geführt. Von der Jugendabteilung können projektbezogen finanzielle Mittel beantragt werden. Entscheidungen über die Höhe der zufließenden Mittel bedürfen der Zustimmung des Vorstandes des LTV M-V e.V.. Die Auszahlung der beantragten Mittel erfolgt an den/die Jugendwart/in, der/die die entsprechenden Nachweise über die Verwendung an den Vorstand zu erbringen hat.

§ 3: Organe

Organe der Jugend im LTV M-V e.V. sind der/die Jugendwart/in und ggf. die Jugendsprecher. Der/die Jugendwart/in wird von der Mitgliedervollversammlung des LTV M-V e.V. alle 2 Jahre gewählt. Jugendsprecher können jährlich innerhalb der Mitgliedsvereine des LTV M-V e.V. gewählt bzw. durch die Jugendvertretung der Mitgliedsvereine des LTV M-V e.V. dargestellt werden.

§ 4: Jugendvollversammlung

Die Sitzung besteht aus allen Mitgliedern der Jugendabteilung und deren Eltern sofern die Jugendlichen noch nicht das 18. Lebensjahr erreicht haben.
Aufgaben der Jugendvollversammlung sind:

  • Informationen über Änderungen im Bereich des Kinder- und Jugendtauchsports beim Verband Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST)
  • Information über Trainings- und Ausbildungsmöglichkeiten
  • Festlegung von Lehrgangs- und Ausbildungsplänen im Jugendbereich
  • Beschlussfassung über Beantragung der notwendigen Mittel beim Vorstand des LTV M-V e.V.

Die Sitzung wird bei Bedarf von dem/der Jugendwart/in mindestens zwei Wochen im Voraus unter Angabe der Tagesordnung einberufen
(elektronisch via eMail an alle Mitgliedsvereine des LTV M-V e.v.). Eine zusätzliche Jugendvollversammlung kann bei Bedarf stattfinden.

§ 5: Sonstige Bestimmungen

Sofern in der Jugendordnung keine besonderen Regelungen enthalten sind, gelten jeweils die Bestimmungen der Vereinssatzung und der Vereinsordnungen des LTV M-V e.V.

 

(Diese Jugendordnung wurde auf der Mitgliedervollversammlung des LTV M-V e.V. am 28. März 2015 beschlossen und ist seither gültig.)

Wednesday, 20 July 2011 14:31

Vereine

VereinE-MailTelefon
Ostsee-Diver Rügen TC Binz e.V. Ole Zollondz +49 (0) 173 - 62 50 277
Tauchsportclub Warnemünde e.V.

Joachim Bonin

+49 (0) 171 - 148 50 40
Tauchclub VINETA Wolgast e.V. Reiner Bendrig +49 (0) 176 - 627 715 65
Tauchsportclub Stolteraa e.V. Gerd Niedzwiedz +49 (0) 381 - 401 07 17
Tauchsportclub Seehafen Rostock e.V. Frank Wessel-Schulz +49 (0) 381 - 795 10 70
Tauchclub Neptun Rostock e.V. Christian Schuldt +49 (0) 176 - 223 827 79
TG des HS für Seefahrt e.V. Holger Pielenz +49 (0) 381 - 200 14 71
Tauchsportclub Rostock 1957 e.V. TSC Rostock1957 +49 (0) 381 - 201 36 44
Tauchclub Uni Gryps Greifswald e.V. TC Uni Gryps +49 (0) 3834 - 509 51 6
Tauchclub Stralsund e.V. Tauchclub Stralsund +49 (0) 3831 - 495 35 2
TG Schwerin e.V. Udo Wehenkel +49 (0) 385 - 581 48 17
TG Neptun Schwerin e.V. Bernd Krause +49 (0) 385 - 581 38 38
Tauchclub Krugsdorf e.V. Tauchclub Krugsdorf +49 (0) 179 - 220 24 18
Pharma-Tauchclub Neubrandenburg e.V. PTC-NB +49 (0) 395 - 778 00 45
Müritzsportclub e.V. Abt. Tauchen Jörg Gest +49 (0) 3991 - 668595
Tauchsportclub Krakow am See e.V.

Burkhart Schulze

+49 (0) 38457 - 240 24
Tauchclub Octopus e.V. Frank Westphal +49 (0) 173 - 329 22 66
Tauchsportclub Greifswald e.V. Vorstand_TSC +49 (0) 3834 - 840 14 7
Gesellschaft für Schiffsarchäologie Rostock e.V. Martin Siegel

+49 (0) 176 - 21913124

Empor Taucher Zarrentin Rene Manthey

+49 (0) 173 - 6070821

Wednesday, 20 July 2011 13:24

Satzung

Satzung des Landestauchsportverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V.


§ 1: Name, Sitz

Der Landestauchsportverband Mecklenburg Vorpommern e.V. (LTV M V) hat seinen Sitz in Rostock und ist in das dortige Vereinsregister eingetragen.
Seine Geschäftsstelle ist „Neptunschwimmhalle“ Rostock, Kopernikusstr. 17, 18057 Rostock.


§ 2: Zweck

1. Zweck des Vereins ist die Förderung des Tauchsports und damit verbundene sportliche, wissenschaftliche und sonstige Tätigkeiten im Lande Mecklenburg Vorpommern. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch eine breite Förderung sportlicher Übungen und Leistungen im Tauchsport. Seine Tätigkeit erfolgt ohne parteipolitische, weltanschauliche und konfessionelle Zwänge.
Wehrsportliche Aktivitäten werden abgelehnt.
Die Organisation des Verbandslebens erfolgt auf demokratischer Basis.

2. Der LTV M-V tritt aktiv für den Umwelt- und Gewässerschutz ein. Er delegiert bei Bedarf Vertreter in die staatlichen und demokratischen Umweltschutzvereinigungen. Er fördert die aktive Zusammenarbeit aller Umweltschutzeinrichtungen im Interesse der Erforschung und Erhaltung der Natur. Der Verband bekennt sich für den Schutz kulturhistorischer Unterwasserfundstellen.

3. Der LTV M-V achtet die Einhaltung staatlicher Verordnungen und Gesetze. Das Harpunieren und Fangen von Fischen unter Wasser wird strikt abgelehnt.

4. Der LTV M-V verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung 1977 (AO 1977) durch die Förderung des Tauchsports. Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
Verwaltungsausgaben, Zuwendungen für Mitgliedsvereine und Hilfeleistungen sind in der durch den Vorstand bestätigten und der Mitgliederversammlung bekannt gegebenen Finanzordnung des Landesverbandes geregelt. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 2a Vergütung für die Verbandstätigkeit
1. Die Verbands- und Organämter werden grundsätzlich ehrenamtlich ausgeübt.
2. Bei Bedarf können Ämter im Rahmen der haushaltsrechtlichen und tatsächlichen Möglichkeiten entgeltlich auf der Grundlage eines Dienstvertrages oder gegen Zahlung einer Aufwandsentschädigung nach § 3 Nr. 26a EStG ausgeübt werden. Die Entscheidung über eine entgeltliche Vereinstätigkeit in diesem Sinne trifft der Vorstand. Gleiches gilt für die Vertragsinhalte und die Vertragsbeendigung.
3. Der Vorstand ist ermächtigt, Tätigkeiten für den Vorstand gegen Zahlung einer angemessenen Vergütung oder Aufwandsentschädigung zu beauftragen. Maßgebend ist die Haushaltslage des Verbandes.
Im Übrigen haben die Mitglieder des Verbandes einen Aufwandsersatzanspruch nach § 670 BGB für solche Aufwendungen, die ihnen durch die Tätigkeit für den Verband entstanden sind. Hierzu gehören insbesondere Fahrtkosten, Reisekosten, Porto, Telefon, Internet usw. Der Anspruch auf Aufwendungsersatz soll innerhalb einer Frist von 3 Monaten nach seiner Entstehung geltend gemacht werden. Erstattungen werden nur gewährt, wenn die Aufwendungen mit Belegen und Aufstellungen, die prüffähig sein müssen, nachgewiesen werden.
Vom Vorstand können per Beschluss im Rahmen der steuerrechtlichen Möglichkeiten Grenzen über die Höhe des Aufwendungsersatzes nach § 670 BGB festgesetzt werden.
Weitere Einzelheiten regelt die Finanzordnung des Verbandes, die von der Mitgliederversammlung erlassen und geändert wird.

§ 3: Mitgliedschaft

1. Mitglieder des LTV M-V sind tauchsportliche Vereinigungen, die ihren Sitz im Lande Mecklenburg Vorpommern haben.
Unabhängig davon können tauchsportliche Vereinigungen, oder natürliche Personen, die ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben, auf einstimmigen Beschluss des Vorstandes, außerordentliche Mitglieder des LTV M-V werden. Voraussetzung dafür ist die Anerkennung dieser Satzung und aller Dokumente des LTV M-V sowie die Mitgliedschaft in einem Landessportbund. Auch eine Gastmitgliedschaft ist möglich.

2. Tauchsportliche Vereinigungen im Sinne dieser Satzung sind gemeinnützig anerkannte und in ein Vereinsregister eingetragene Tauchsportvereine, die Mitglieder des Landessportbundes Mecklenburg Vorpommern e.V. (LSB M-V) oder eines anderen LSB sind und deren Satzungen, Arbeitsrichtlinien und Beschlüsse den Zielen und Zwecken des LTV M-V entsprechen.
Die Mitgliedschaft im Verband ist von der Steuerbegünstigung desselben abhängig. Sie erlischt, wenn ein Mitgliedsverein die steuerlichen Voraussetzungen der Steuerbegünstigung nach den §§ 51 ff. AO nicht mehr erfüllt.

3. Ordentliche Mitglieder des LTV M-V können nur solche Tauchsportvereine werden, die auch ordentliche Mitglieder des Verbandes Deutscher Sporttaucher e.V. sind.

4. Die Mitglieder sind verpflichtet, ihre Tätigkeiten in Übereinstimmung mit dem Verbandszweck auszuüben, Beschlüsse des LTV M-V zu befolgen und Verbandsbeiträge der Beitragsordnung entsprechend ordnungsgemäß und fristgerecht abzuführen.


§ 4: Erwerb der Mitgliedschaft

1. Der Erwerb der Mitgliedschaft erfolgt auf schriftlichen Antrag der beitrittswilligen Tauchsportvereinigung durch Beschluss des Vorstandes des LTV M-V. Der Antrag ist an die Geschäftsstelle des LTV M-V zu richten. Nach Ablauf eines Monats (30 Tage) erfolgt die Aufnahme oder Ablehnung. Ablehnungen sind schriftlich zu begründen.

2. Ein Rechtsanspruch auf Aufnahme besteht nicht.


§ 5: Verlust der Mitgliedschaft

1. Die Mitgliedschaft endet:
  -    durch Kündigung des Mitgliedsvereins durch eingeschriebenen Brief mit Vierteljahresfrist zum Ende des Kalenderjahres;
  -    durch Ausschlusserklärung des LTV M-V aufgrund eines Vorstandsbeschlusses, wenn
     *     nachträglich eine der Voraussetzungen für die Mitgliedschaft entfällt oder ihr Fehlen festgestellt wird;
     *     das Verhalten des Mitgliedsvereins die Interessen des Tauchsports, des LTV M-V oder eines seiner Mitgliedsvereine schuldhaft geschädigt hat;
     *     der Mitgliedsverein ohne Einwilligung des Vorstandes des LTV M-V mit der Zahlung der Vereinsbeiträge in Verzug ist.

2. Der Ausschluss ist dem Mitgliedsverein durch eingeschriebenen Brief mitzuteilen. Er kann gegen den Vorstandsbeschluss binnen 4 Wochen Einspruch erheben und die Entscheidung der Mitgliederversammlung beantragen.

3. Der Einspruch hat aufschiebende Wirkung bis zur Mitgliederversammlung, die über den Ausschluss endgültig entscheidet.

4. Mit Beendigung der Mitgliedschaft erlöschen alle Ansprüche aus dem Mitgliedschaftsverhältnis, unbeschadet der Ansprüche des LTV M-V auf rückständige Beitragsforderungen. Eine Rückgewährung von Beiträgen, Sacheinlagen oder Spenden ist ausgeschlossen. Soweit der Mitgliedsverein noch Gegenstände, die im Eigentum des LTV M-V stehen, im Besitz hat, hat er diese unverzüglich nach Zugang der schriftlichen Ausschlussmitteilung an eine vom Vorstand zu benennende Person am Geschäftssitz des LTV M-V zurückzugeben.


§ 6: Landestauchsporttag – Mitgliederversammlung

1. Höchstes Organ des LTV M-V ist die Mitgliederversammlung - der Landestauchsporttag. Die Mitgliederversammlung setzt diese Satzung in Kraft, beschließt Veränderungen, wählt den Vorstand, erlässt eine Beitragsordnung und beschließt Anträge seiner Mitglieder.

2. Jährlich findet ein Landestauchsporttag statt, der vom Vorsitzenden des LTV M-V durch offizielle Mitteilung einberufen wird. Zwischen dem Tag der Absendung der Einladung und dem Termin der Mitgliederversammlung muss eine Frist von mindestens 4 Wochen liegen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Aufgabe der Einladung zur Post oder per e-Mail unter der letzten dem LTV M-V bekannten Adresse des Mitgliedsvereins.

3. Für die Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung sind schriftlich begründete Anträge von mindestens einem Viertel der Mitgliedsvereine oder der mehrheitlich gefasste Beschluss des Vorstandes erforderlich. Innerhalb von 21 Tagen hat der Vorsitzende durch offizielle Mitteilung diese Versammlung einzuberufen.

4. Stimmberechtigt bei der Beschlussfassung in der Mitgliederversammlung sind ordentliche Mitglieder des LTV M-V. Die Festlegungen des § 7 Nr. 3 dieser Satzung gelten sinngemäß. Gleichzeitig besitzen die einzelnen Vorstandsmitglieder je eine Stimme.
Beschlüsse sind in das Protokoll durch den Protokollführer aufzunehmen, dass von ihm und dem Versammlungsleiter zu unterzeichnen ist.

5. Das Protokoll der Mitgliederversammlung einschließlich gefasster Beschlüsse wird jedem Mitgliedsverein innerhalb von 30 Tagen per Post oder e-Mail zugesandt.
Einsprüche gegen die Richtigkeit des Protokolls können bis 6 Wochen nach Erhalt (Poststempel) bei der Geschäftsstelle angemeldet werden. Der Vorstand entscheidet darüber und legt auf der kommenden Mitgliederversammlung Rechenschaft ab.

6. Beschlussfassungen erfolgen mit einfacher Stimmenmehrheit der anwesenden und wirksam vertretenen Stimmen. Für Satzungsänderungen ist eine Zweidrittelmehrheit erforderlich. Bei Anträgen auf Verbandsauflösung ist die Zustimmung aller stimmberechtigten Mitgliedsvereine erforderlich.


§ 7: Wahlen, Kassenprüfer

1. Die Mitgliederversammlung, der Landestauchsporttag, wählt alle 2 Jahre den Vorstand des LTV M-V.

2. Die Wahlen erfolgen mit einfacher Mehrheit der vertretenen Stimmen. Sie sind geheim durchzuführen, sofern dies beantragt wird. Eine Blockwahl des Vorstandes mit Funktionszuordnung ist zulässig, sofern für jeden Vorstandsposten maximal eine Kandidatur vorliegt und einer Blockwahl seitens der Mitgliederversammlung zugestimmt wird.

3. In der Mitgliederversammlung besitzt jeder stimmberechtigte Mitgliedsverein je eine Stimme für jede angefangene 20 der ihm angehörenden Personen, jedoch nicht mehr als 4 Stimmen. Für die Berechnung ist die Stärkemeldung jeweils zum 01.01. des jeweiligen Kalenderjahres entsprechend der Meldung der Mitgliederzahl an den LTV M-V, ersatzweise an den Verband Deutscher Sporttaucher e.V. maßgebend. Das Stimmrecht kann nur ausgeübt werden, wenn die Beiträge an den LTV M-V bezahlt sind oder eine Stundung gewährt worden ist.

4. Die Stimmabgabe erfolgt durch die hierzu ermächtigten Versammlungsvertreter des jeweiligen Mitgliedsvereins. Über die Anwesenheit weiterer Personen entscheidet der Vorstand des LTV M-V.

5. Die jährliche Kontrolle der Rechnungsprüfung obliegt den von der Mitgliederversammlung dazu bestellten zwei Kassenprüfern. Diese geben dem Vorstand Kenntnis von den jeweiligen Prüfungsergebnissen und erstatten auf der Mitgliederversammlung über die Prüfung und das Ergebnis Bericht. Sie geben eine Empfehlung für die Entlastung des Vorstandes, die durch die Mitgliederversammlung zu beschließen ist.  
Die Kassenprüfer dürfen nicht dem Vorstand angehören.


§ 8: Anträge

1. Anträge dürfen alle Mitgliedsvereine und die Mitglieder des Vorstandes stellen. Der Antrag ist vom Einreicher begründet vor der Mitgliederversammlung vorzutragen.

2. Anträge an den Landestauchsporttag müssen 3 Wochen vor Beginn (Poststempel) der Mietgliederversammlung der Geschäftsstelle unterbreitet werden. Die Anträge werden dann 2 Wochen vor der Mietgliederversammlung den anderen Mitgliedsvereinen zugesandt.

3. Dringlichkeitsanträge sind möglich, wenn von mindestens 6 Mitgliedsvereinen (durch Unterschrift der Clubvorsitzenden besiegelt) oder von 3 Vorstandsmitgliedern dieser Antrag eingebracht wird.


§ 9: Vorstand

1. Der Vorstand besteht aus dem:
1. Vorsitzenden
2. Vorsitzenden
Pressewart
Schatzmeister
Ausbildungsleiter

2. Der erweiterte Vorstand besteht aus dem
Jugendwart
Sportwart
Verbandsarzt
Fachgebietsleiter Recht
Fachgebietsleiter Umweltschutz.


3. Die Fachbereiche können Ausschüsse bilden, um ihre Arbeit wirksamer zu gestalten.

4. Vorstand und erweiterter Vorstand leiten den Verband im Rahmen der Beschlüsse der Mitgliederversammlung, führen die laufenden Geschäfte und verwalten das Verbandsvermögen.

5. Der 1. oder  2.Vorsitzende ist jeweils einzeln gesetzlicher Vertreter im Sinne des §7 des Vereinigungsgesetzes. Sie vertreten den Verband gemäß §26 BGB im Rechtsverkehr.


§ 10: Ausschüsse

Der Vorstand oder die Mitgliederversammlung können zur Bearbeitung oder Wahrnehmung bestimmter Aufgaben im Rahmen des Verbandszweckes Ausschüsse bilden.
Ihre Beschlüsse bedürfen der mehrheitlichen Zustimmung des Vorstandes.


§ 11: Kinder- und Jugendarbeit

1.    Die Bildung von Kinder- und Jugendgruppen in den Mitgliedsvereinen sowie deren
Tätigkeiten im Rahmen des Verbandszweckes sind ein wesentliches Anliegen des LTV M-V. Ihre Arbeit ist zu unterstützen und zu fördern.

2. Die besonderen Belange der Kinder- und Jugendgruppen werden durch den Jugendwart vertreten. Auf der Grundlage dieser Satzung können die Kinder- und Jugendgruppen der Mitgliedsvereine eine Jugendordnung beschließen. Der Jugendwart wird durch die Mitgliederversammlung gewählt. Hierbei werden Vorschläge der Kinder- und Jugendgruppen berücksichtigt.
Diese Jugendordnung, Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Zustimmung des Vorstandes des LTV M-V.


§ 12: Beiträge

Die Höhe der Verbandsbeiträge wird auf dem Landestauchsporttag beschlossen und in einer Beitragsordnung festgeschrieben.


§ 13: Geschäftsjahr

1. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr, es sei denn, die Finanzordnung regelt etwas anderes.

2. Der Vorstand unterbreitet den Mitgliedsvereinen auf dem Landestauchsporttag des neuen Jahres den Haushaltsentwurf, den Geschäftsbericht, den Bericht über den Grundmittelbestand und gibt Rechenschaft über die Arbeit im zurückliegenden Jahr.
In der Finanzordnung werden Grundsätze zur internen Finanzrevision festgelegt.


§ 14: Auflösung

Im Falle der Auflösung des LTV M-V oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fließt das Verbandsvermögen dem Verband Deutscher Sporttaucher e.V. zu mit der Auflage, es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden.


§ 15: Inkrafttreten

Diese Satzung wurde auf dem Landestauchsporttag am 31.03.1990 beschlossen und ist mit diesem Tag in Kraft. Satzungsänderungen wurden auf den Landestauchsporttagen am 11.05.1991, 11.05.1996, 21.04.2001, 19.04.2008, 24.04.2010 und 08.04.2017 beschlossen und eingearbeitet.

Wednesday, 20 July 2011 13:17

Ansprechpartner

Landestauchsportverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Vereinsregister Amtsgericht Rostock

Kurzzeichen

Mitglied im Landessportbund M-V e.V.

Mitglied im Verband Deutscher Sporttaucher e.V.

VR-48

LTVM-V

Nr. 830082

Nr. 14

Geschäftsstelle:

Dr. Ulrich Wolf

Mobil:

Telefon LTV M-V:

Fax LTV M-V:

E-Mail:

+49 (0) 163 - 160 57 98

+49 (0) 381 - 201 36 42

+49 (0) 381 - 201 36 43

vorstand(at)ltv-mv(dot)de

1. Vorsitzender:

Dr. Ulrich Wolf

Mobil:

Fax LTV M-V:

E-Mail:

+49 (0) 163 - 160 57 98

+49 (0) 381 - 201 36 43

praesident(at)ltv-mv(dot)de

2. Vorsitzender:

nicht besetzt

Mobil:

E-Mail:

 
Schatzmeister:

Karl-Heinz Bochin

Mobil:

E-Mail:

+49 (0) 171 - 981 18 84

finanzen(at)ltv-mv(dot)de

Ausbildungsleiter:

Dr. Robert Bank

Mobil:

E-Mail:

+49 (0) 176 - 237 813 65

ausbildung(at)ltv-mv(dot)de

Stellv. Ausbildungsleiter /
Referent Trainer-Ausbildung: (keine Wahlfunktion)

Jan-Martin Manzek

Mobil:

E-Mail:

+49 (0) 173 - 949 51 75

ausbildung-vize(at)ltv-mv(dot)de

Sportwart:

Martin Schuldt

Mobil:

E-Mail:

+49 (0) 151 - 58 86 45 72

sport(at)ltv-mv(dot)de

Pressewart:

Petra Pothmann

Mobil:

E-Mail:

+49 (0) 162 - 9106475

presse(at)ltv-mv(dot)de

Jugendwart:

Hagen Engelmann

Mobil:

E-Mail:

+49 (0) 172 - 384 58 48

jugend(at)ltv-mv(dot)de

Fachbereich Recht:nicht besetzt

Mobil:

E-Mail:

 
Verbandsarzt:

Dr. Martin Frommhold

Mobil:

Tel. (dienstl.):

E-Mail:

+49 (0) 176 - 622 73 275

+49 (0) 3841 - 330

medizin(at)ltv-mv(dot)de

Fachgebiet Umwelt:

Dr. Benedikt Niesterok

Mobil:

E-Mail:

+49 (0) 157 - 819 263 19

umwelt(at)ltv-mv(dot)de
Stellvertreter Fachgebiet Umwelt (keine Wahlfunktion):

Peter Leopold

Mobil:

E-Mail:

+49 (0) 160 - 407 82 54

umwelt-vize(at)ltv-mv(dot)de

Landestrainer: (keine Wahlfunktion)

Hartmut Winkler

Mobil:

Tel. (dienstl.):

Telefon:

Fax:

E-Mail:

+49 (0) 171 - 475 32 12

+49 (0) 381 - 201 36 42

+49 (0) 38203 - 156 68

+49 (0) 381 - 201 36 43

trainer(at)ltv-mv(dot)de

Webmaster: (keine Wahlfunktion)

Jan Schlichting

E-Mail:

webmaster(at)ltv-mv(dot)de

eLearning-Administrator: (keine Wahlfunktion)

Raik Writschan

E-Mail:

eLeaning(at)ltv-mv(dot)de

Wednesday, 20 July 2011 13:14

Über uns

Im Landestauchsportverband Mecklenburg-Vorpommern sind 20 Vereine des Landes mit nahezu 1.000 Mitgliedern organisiert. Als Landesverband sind wir Mitglied im Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern, im Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) und sowie in der CMAS als dem Weltverband für Sporttaucher. Das sichert unseren Mitgliedern die weltweite Anerkennung ihrer, in unseren Vereinen erworbenen Tauchsportqualifikationen.